News

 

 

Musik

 

 

TV und Film

 

 

Games

 

 

Veranstaltungen

 

Sport

 

 

Bielefeld

 

 

All around the World

 

Latest News

 

01.05.12 »

 

Heimpremiere für die Bielefeld Bulldogs

 

Aufstiegsambitionen wahren!

 

 

Nach dem Auswärtserfolg in Dortmund bei den Giants erwartet die Bielefeld Bulldogs zur Saisonpremiere vor heimischen Publikum gleich ein Spitzenspiel. Da das Team von Bergischer Amboss am ersten Spieltag auch erfolgreich war (20:14 gegen die Bochumer Cadets), stehen sich in der Bielefelder Rußheide (Kick-Off 18 Uhr) zwei Mannschaften mit gleicher Punktzahl gegenüber. Das verspricht Spannung für das Bielefelder Publikum und macht deutlich was in dieser Saison fast an jedem Spieltag zu erwarten ist: Ein Kampf um die Tabellenspitze in der Regionalliga West. Nur der Tabellenerste bekommt die Möglichkeit in einem Relegationsspiel  den Aufstieg in die 2. Liga (GFL 2) zu realisieren. Bielefelds Headcoach Dale Heffron sieht in dieser Liga die Paderborn Dolphins als stärksten Konkurrenten an, aber kein Team darf unterschätzt werden. Vorstandsmitglied Sebastian Klein betonte in der Pressekonferenz zum Saisonauftakt bereits, dass die Entscheidung in der Regionalliga West nicht nur in den beiden Spielen gegen Paderborn entschieden wird.  Es kommt auch darauf an, welches Team  Ausrutscher gegen vermeintlich schwächere Gegner vermeiden kann. Das Team von Bergischer Amboss dürfte nicht gerade zu den schwächeren Gegnern zählen, daher ist die Unterstützung der Fans von den Rängen bei diesem ersten Heimspiel umso wichtiger.

Die Trainingseinheiten vor dem wichtigen Heimspiel hat Headcoach Dale Heffron ausgiebig genutzt, um das Team auf den Gegner aus dem bergischen Land einzustimmen. Doch der Amerikaner will nicht reagieren, seine Devise lautet zu agieren. In den USA hält der Coach den College-Rekord an Passing Yards in einem Spiel, deshalb hat er es sich zum Ziel gesetzt auch in Deutschland diesen Rekord als Trainer mit seinem Team zu erobern. Trotz des nassen und matschigen Bodens in Dortmund hinterließen die Bielefeld Bulldogs schon einen guten Eindruck mit ihrem ausgezeichneten Passspiel. Am Samstag im Heimspiel gegen Bergischer Amboss darf man auf gutes Wetter und somit ideale Bedingungen hoffen, um dem deutschen Rekord ein gutes Stück näher zu kommen.

Das Team von Bergischer Amboss musste im ersten Spiel gegen die Bochumer Cadets zunächst einige Anlaufschwierigkeiten (besonders in der ersten Halbzeit) überwinden. Erst am Ende des Matches konnte man sich entscheidend durchsetzen. Auch die Mannschaft aus dem Bergischen Land setzt auf einen ausgezeichneten Teamzusammenhalt, deshalb darf man sich auf ein interessantes und abwechslungsreiches Spiel in Bielefeld freuen.

 

 

Bielefeld Bulldogs gewannen Saisonauftakt bei den Dortmund Ginants mit 31:14

 

Standortbestimmung

 

 

 

Der anvisierte Auswärtserfolg zum Saisonauftakt wurde von den „Bielefeld Bulldogs“ mit dem 31:14-Sieg gegen die „Dortmund Giants“ realisiert.

Die äußeren Verhältnisse waren nicht als optimal zu bezeichnen: Viel Regen hatte den Boden in Dortmund aufgeweicht. Das Spiel der Bulldogs war zudem die dritte Partie auf dem morastigen Untergrund an diesem Tag. Besonders die Lines hatten es schwer auf diesem Boden Blockarbeit zu leisten. Trotzdem konnten die Bulldogs das erste Spielviertel gleich für sich entscheiden. Durch einen 5-Yards-Pass (PAT Bröhl) punkteten sie gleich zum 0:7. Die Defense konnte sehr gut halten und zwang so die Dortmunder eins ums andere Mal zur Ballaufgabe. Das zweite Viertel wurde dann von den „Giants“ ausgeglichener gestaltet. Sie konnten zunächst mit einem Run zum 7:7 (PAT Gut) ausgleichen. Michael warf eine Interception, doch die Defense konnte den verlorenen Ball unmittelbar durch einen Fumble zurück erobern. Kurz vor der Halbzeit gingen die Bielefelder dann aber doch wieder in Front, denn ein schöner Screen-Pass auf den frischgebackenen Vater Lars Ongsiek (#30) führte zur 14:7-Führung (PAT Bröhl).

Nach der Halbzeit blieb das Spielgeschehen zunächst auf beiden Seiten gleich verteilt. Zunächst erhöhten die „Bulldogs“ durch einen 1-Yard-Pass auf Bert Smith (PAT Bröhl) ihre Führung zum 21:7. Die Dortmunder „Giants“ konnten jedoch wieder verkürzen: Die Bielefelder Defense befand sich wohl in einem Kollektivschlaf als die Dortmunder durch einen 35-Yard-Lauf auf 14:21 herankamen.

Im letzten Spielviertel konnten die „Bielefeld Bulldogs“ dann noch einmal zulegen und sich ihren ersten Sieg im ersten Spiel dieser Saison sichern. Ein Field-Goal von Pascal Bröhl erhöhte die Bielefelder Führung auf 24:14. Simon Machowiak (#12) konnte einen Pass der „Giants“ abfangen. Anschließend führte ein 20-Yard-Run von Bert Smith zum 31:14-Sieg. Zum Ende des Matches warfen die „Giants“ noch einmal alles nach vorne, doch Carsten Grey, der noch letztes Jahr in der Offense als Spieler eingesetzt wurde, konnte einen Pass abfangen und für 35 yards returnen.

Für die „Bielefeld Bulldogs“ war dieser Sieg die erste Standortbestimmung und so analysierte der neue Headcoach Dale Heffron, der seit gut 2 Monaten in Bielefeld das Ruder übernommen hat: „Nun wissen wir, wo wir stehen und können die vorhandenen Fehler im Training ansprechen und auch beseitigen!“. Auf dem schlechten Boden war für die Bielefelder Gäste kaum mehr rauszuholen. Insgesamt kamen die „Bulldogs“ auf 262 Passing-Yards. Sie setzten fast ausschließlich auf das Passspiel und unternahmen gerade mal 4 Versuche pro Lauf!

Am 5. Mai 2012 (Kick-Off 18 Uhr) in der Bielefelder Rußheide empfangen die „Bulldogs“ „Remscheid Amboss“, die ihr Auftaktmatch gegen die „Bochum Cadets“ mit 20:14 gewinnen konnten. Also ein tolles Duell zweier siegreicher Mannschaften des 1. Spieltages.

 


 

 

 

Das Redaktionsbüro Bielefeld ist offizielles Redaktionsbüro Bulldogs

 

 

Torsten Haring © 2012 • Privacy Policy • Terms Of Use